Geltende Gesetze sind einzuhalten, das gilt genauso und besonders für gewählte Politiker*innen

Als es Gerüchte zu einem gefälschten Impfpass gab, hat sich Wilko Schmidt nicht dazu bekannt und keine sichtbaren Konsequenzen gezogen. Die Beschäftigung mit dem Thema behindern den Stadtrat in seiner eigentlichen Arbeit. Unserer Meinung nach lenkt das die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit und der Stadträt*innen von den Diskussionen und Entscheidungen ab, die für die Zukunft der Stadt wichtig sind. Mit seinem Verhalten in dieser Sache schadet Schmidt daher dem Ansehen des Stadtrats. Dies kann dazu führen, dass das Vertrauen in die Demokratie und in deren Vertreter*innen schwindet.

Verwandte Artikel