Stadtgrün

Miltenberg blüht auf – Naturschutz für Alle, Klimaschutz vor Ort

Mehr Grün in der Stadt erhöht die Aufenthalts- und Lebensqualität, besonders in Zeiten des Klimawandels. Dabei wünschen wir uns einheimische, robuste Pflanzen, die wenig aufwendig in der Pflege sind und der Stadt eine charakteristische Note geben – auch als Pluspunkt bei der Werbung um Tourist*innen.

Ziele

Wir wollen Miltenberg zu einer naturnahen, insektenfreundlichen und lebenswerten Stadt machen, für die Einwohner*innen lebenswert und für die Touristen attraktiv. Wir wünschen uns gemeinsame Projekte von Anwohnern, Stadtverwaltung und Interessierten, um die Altstadt und die Mainpromenade zu einem lebenswerten, touristisch einzigartigen Kleinod zu machen.

Der Schutz der Artenvielfalt und Naturschutz in allen Lebensbereichen soll selbstverständlich sein.

 

Beispiele für Maßnahmen

Grünflächen in der Stadt

  • Wir fordern eine Baumschutzverordnung.
  • Die Stadt soll auf Spritzmittel verzichten und städtische Grünanlagen mit heimischen, insektenfreundliche Gewächsen.
  • Wir schaffen mehr Grün und mehr Bäume im Stadtgebiet zur Erhöhung der Aufenthaltsqualität und zur Verbesserung des Kleinklimas.
  • Um Verschmutzungen durch Abfall zurückzudrängen, braucht es mehr öffentliche Mülleimer.

Städtische Grundstücksflächen

  • Bei neuen Pachtverträgen verpflichten wir die Pächter, ohne schädliche Spritzmittel -besonders Glyphosat- zu wirtschaften.
  • Durch nachhaltige Waldbewirtschaftung trägt die Stadt zu Klimaschutz und Artenvielfalt bei.
  • Bei einer städitschen Förderung von Kleingärten profitieren Bürger, die sich z.B. kein Einfamilienhaus mit Gartengrundstück leisten können. Durch die Förderung von Lehrgärten in Schulen und Kindergärten schaffen wir Naturverbundenheit in der nächsten Generation.
  • Wir beschränken die öffentliche Beleuchtung auf das notwendige Maß, um Insekten zu schützen.

Private Grundstücke

  • Die Stadt soll Anreize schaffen, Grundstücke naturnah und insektenfreundlich zu gestalten und Bäume zu pflanzen.
  • Die Vorschriften sollen die Begrünung von Dächern ermöglichen und fördern.
  • Die Stadt soll Maßnahmen gegen Bodenversiegelung und eine Bewirtschaftung des Regenwassers direkt auf den Grundstücken unterstützen.

 

Hier gehts zurück zur Übersicht.

Hier gehts zu Wohnen / Energie / Verkehr / Lebensqualität / Jugend / Stadtgrün / Vereine